MS-Office-Forum

Zurück   MS-Office-Forum > Microsoft Visual Studio /.NET > Visual Basic für Windows (alle Versionen bis 6.0)
Registrieren Forum Hilfe Alle Foren als gelesen markieren

Banner und Co.

Antworten
Ads
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2003, 16:02   #1
MarcNesium
MOF User
MOF User
Standard runtimes

hi ihr.

ich habe mal eine andere frage, ist es nicht möglich ein programm zu machen, ohne immer mind. 2 mb runtimes oder sogar noch mehr in die installation zu packen? ich sehe oft kleine freeware tools im internet, die nur ein paar kb gross sind, und kleinere programme haben hinterher mehrere mb nur wegen der runtimes. ich habe ein kleines programm das mit datenbanken zusammenarbeitet, über das internet updates der datenbank herunterladen kann, und das war es eigentlich schon, brauche ich da alle runtimes? oder werden standartmäßig von dem vb verpackungsassistent ein paar dazugemacht die man eigentlich gar nicht braucht?
woher weiss ich überhaupt welche ich brauche und welche nicht?

danke, marc.
MarcNesium ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 24.04.2003, 16:10   #2
Stefan Kulpa
MOF Meister
MOF Meister
Normal

Was der Verpackungsassistent berücksichtigt, kannst du selbst steuern. Zunächst solltest du alle Verweise und Controls aus dem Projekt schmeissen, die du nicht benötigst. Dann kannst du im Wizard des Assistenten weitere Dateien hinzufügen. Generell wird eigentlich eher zu wenig als zu viel "eingepackt" - aber es gibt ja Alternativen (Inno Setup, Wise, InstallShield etc.).

Das alles entbindet dich nicht von der Notwendigkeit, die Runtime-Dateien bereit zu stellen. In XP (und ich glaube auch in Me und 2000?) befinden sich bereits die VB6-Runtime-Dateien. Aber das gilt nur für die Standards und auf keinen Fall für Datenbankzugriffe mittels ADO, DAO etc..

Zu wissen, was genau du brauchst, ist mittlerweile schon eine Wissenschaft geworden und führt i.d.R. dazu, eher mehr als zu wenig mitzuschicken. Überhaupt ist die ganze Setup-Geschichte für meinen Geschmack viel zu komplex und fehleranfällig geworden, aber was will man machen ...

Kleine Tools im Web, die ohne Runtime-Dateien auskommen, sind i.d.R. auch nicht in VB geschrieben, sondern in C++ o.ä. (Tipp: schau dir mal den Beitrag zu PureBasic an...).

HTH,

__________________

Stefan
Stefan Kulpa ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 24.04.2003, 18:28   #3
MarcNesium
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

hmm, am besten ich setzte mich an meinen zweiten pc, verpacke alles am ersten, installiers beim 2. und schau obs geht, und nehm nach und nach dateien raus, bis es eben nicht mehr geht..

schade nur, das vb runtimes braucht, und c++ völlig ohne auskommt..
MarcNesium ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 05:44   #4
Stefan Kulpa
MOF Meister
MOF Meister
Normal

So ganz ohne "Beiwerk" kommt auch C++ nicht aus, jedes Falls nicht, wenn's um die MFC geht. Zudem braucht auch C++ die entsprechenden Runtimes für die Datenzugriffe mittels DAO, ADO etc.

Was den Test mittels 2 PCs angeht, empfehle ich dir den Einsatz von Images. Persönlich habe ich u.a. einen Testrechner, den ich mit verschiedenen Images auch jedes beliebige Windows-System setzen kann (dazu benutze ich Norton Ghost). So hat man immer ein "frisches" System zur Verfügung und kann neben den Runtimes auch gleichzeitig testen, wie sich das Programm unter den verschiedenen Betriebssystemen verhält.

Gruß,

__________________

Stefan
Stefan Kulpa ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 08:12   #5
MarcNesium
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

die sache mit den norton ghots images ist eine gute idee, werde ich mir gleich mal eins anlegen
MarcNesium ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 12:40   #6
Sascha Trowitzsch
MOF Guru
MOF Guru
Standard

Tipp: Delphi braucht wirklich nichts, als ein funktionierende Betriebssystem
Alles Notwendige ist in die EXE gelinkt.

Ciao, Sascha

PS: VB-Runtime ist AFAIK auch in W2000 mit drin, MDAC2.7 in WXP.

__________________

Microsoft Access MVP
O2k bis O2010, VB6, VS2008, Delphi7, ...
Bitte keine ungefragten E-Mails. Probleme werden hier gelöst.
Bitte beachten: Grundlegendes zum Access-Forum

Knowhow auf Access-im-Unternehmen | Das Access 2007 Praxisbuch für Entwickler | www.mossTOOLs.de
Sascha Trowitzsch ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 12:56   #7
int
MOF User
MOF User
Standard

Das stimmt. Ab Windows 2000 sind die Runtimes für VB 6 integriert und müssen nicht mehr mitgeliefert werden. Für einfache Programme reicht dann das Weitergeben der EXE.
int ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 13:57   #8
MarcNesium
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

mich würde mal interessieren: welche dateien werden nur für eine standart exe benötigt?

wo wirklich nichts besonderes drin ist in der datei? wobei ich jetzt von win98 ausgehe..
MarcNesium ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 14:31   #9
dialsc
MOF User
MOF User
Tipp alles, was du brauchst, ohne schnickSchnack...

hi marcNesium und alle anderen,

schau dir mal diese BESCHREIBUNG an.

da steht alles drin, was du/ihr brauchst/braucht, um prinzipiell erst einmal ein vb-prog weiter zu geben.

dies ist aber ganz rudimentaer. will heissen, ist lediglich die vb-runtime. sobald was anderes mit im project (programm) integriert ist, also irgendwelche *.ocx, etc (halt eben auch so sachen wie ado, dao), dann muss man die natuerlich gesondert mitgeben.

by the way. wie der eine oder andere wahrscheinlich ziemlich schnell merken wird, ist das ein link zur *Inno-Setup*-webpage .

ich fuer meinen teil kann dieses tool nur WAERMSTENS empfehlen, da es beinahe alles kann, was man als NONE_PROFESSIONAL_PROGRAMMER so im laufe seines coding-life-circle brauchen wird und die, die profs sind, werden zunaechst garantiert auch zufrieden sein...

sodele, hoffe, das hilft dir/euch weiter...

gruesse

dialsc
dialsc ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Alt 25.04.2003, 22:00   #10
MarcNesium
Threadstarter Threadstarter
MOF User
MOF User
Standard

vielen dank für den link werde es mir mal anschauen. ist das freeware?
MarcNesium ist offline  
verlinken auf Del.icio.us Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Antworten Auf Beitrag antworten
Ads
Antworten


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Besucher: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:49 Uhr.


Partner und Co.
Access-Paradies -Alles rund um die Datenbank Microsoft Access -Code -Programme-Tools -Tipps   Kostenlose Tipps & Tricks, Downloads und Programme   www.kulpa-online.com - Tipps - Tricks - Tutorials - Meinungen - Downloads uvm...   vb@rchiv · Willkommen in der Welt der VB Programmierung   Access-Garhammer - Hier finden Sie jede Menge Beispiel-Datenbanken zu Access und mehr ...   mcseboard.de   Die Top Seite für Excel-VBA-Makros uvm.

Powered by: vBulletin Version 3.6.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.

Copyright ©2000-2018 MS-Office-Forum. Alle Rechte vorbehalten.
Copyright ©Design: Manuela Kulpa ©Rechte: Günter Kramer
Eine Verwendung der Inhalte in anderen Publikationen, auch auszugsweise,
ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Autoren nicht gestattet.